GIROKONTO.at

Ratgeber & Vergleich von Bankkonten

Tagesgeldkonto

Das Tagesgeldkonto ist das ideale Zusatzkonto für Sparer (es ist nicht als Girokonto verwendbar). Im Gegensatz zum Girokonto ist es nur zum Sparen geeignet - die Zinsen sich dafür um einiges höher. Das Geld ist wie beim Girokonto täglich verfügbar und außerdem wird in der Regel eine Einlagensicherung gewährleistet.

Vorteile:

Tagesgeld Vergleich Österreich


Anbieter Zinssatz p. a. Zinszahlung Einlagensicherung Autom. KESt-Abzug  
Austrian Anadi Bank
1,110 %
bzw. 0,010 %
jährlich
Weiter »
DADAT
1,000 %
bzw. 0,300 %
jährlich
Weiter »
Santander Consumer Bank
0,900 %
bzw. 0,500 %
monatlich
Weiter »
ABN AMRO Bank N.V.
0,700 %
vierteljährlich
-
Weiter »
RCI Banque S.A.
0,700 %
monatlich
Weiter »
DenizBank
0,400 %
jährlich
Weiter »
Hypo Landesbank Vorarlberg
0,400 %
jährlich
Weiter »
Volksbank Wien
0,300 %
jährlich
Weiter »
Hello bank!
0,250 %
jährlich
Weiter »
easybank AG
0,150 %
jährlich
Weiter »
UniCredit Bank Austria
0,125 %
jährlich
Weiter »
BAWAG P.S.K.
0,020 %
jährlich
Weiter »

Empfehlungen der Redaktion
Am einfachsten und sinnvollsten ist es, wenn Sie einen Abschöpfungsauftrag (= bis zu einem festgesetzten Limit wird ein Betrag "abgeschöpft") einrichten.

Beispiel:

» Jeden Monatsanfang wird bis zu einem Kontostand in Höhe von 3.500 EUR der Differenzbetrag auf das Tagesgeldkonto überwiesen. Befindet sich z.B. 4.100 EUR am Girokonto, so wird 600 EUR überwiesen. Befindet sich weniger als 3.500 EUR am Konto, findet keine Überweisung statt. «

Ein Abschöpfungsauftrag kann individuell eingerichtet werden, das betrifft die Geldbeträge sowie auch den Ausführungszeitpunkt. Mit dieser Methode sparen Sie regelmäßig und automatisch Geld an. Möchten Sie Geld für eine fixe Laufzeit anlegen, so eignet sich ein Festgeldkonto. Eine detaillierte Übersicht zu den verschiedenen Sparprodukten finden Sie hier.