GIROKONTO.at

Ratgeber & Vergleich von Bankkonten

Kredit oder Überziehungszinsen

Ist die Therme plötzlich kaputt, benötigt das Auto ein dringende Reparatur oder hat man den Urlaub nicht einkalkuliert so rutscht man schnell ins Minus, wenn man über kein erspartes Geld verfügt.

Überzieht man das Girokonto sind Sollzinsen, umgangssprachlich Überziehungszinsen, fällig. Die sind ganz schön hoch wie ein aktueller Vergleich von Überziehungszinsen zeigt - durchschnittlich ca. 11 %.

Das spricht ...

... für einen Kredit: In der Regel ist ein Ratenkredit in Österreich wesentlich günstiger als die Sollzinsen auf dem Konto. Die Kreditzinsen belaufen sich je nach Bonität zwischen 3% und 7% - ideal um das Girokonto auszugleichen!

... für das Überziehen des Kontos: Sofern man das Konto nur kurzfristig überzieht, weil z.B. eine unvorhergesehene Reparatur notwendig ist, ist es einfacher das Konto zu Überziehen. Ist das Girokonto mit dem nächsten Monatseinkommen wieder wesentlich im Plus und reicht das Geld für den kommenden Monat ebenfalls aus, braucht man sich über einen Kredit eigentlich keine Gedanken machen.

Empfehlungen der Redaktion
Das Girokonto sollte nur im Notfall überzogen werden und das maximal doppelt so hoch wie das Monatseinkommen ist. Die hohen Überziehungszinsen belasten das Haushaltsbudget nur unnötig! Für unvorhersehbare finanzielle Belastungen ist es besser Geld anzusparen, welches täglich verfügbar ist oder einen Kredit aufzunehmen.