GIROKONTO.at

Ratgeber & Vergleich von Bankkonten

Kontoführungsgebühren

Die jährlichen Kontokosten in der Tabelle errechnen sich auf der Basis von den Kontoführungsgebühr inkl. einer Maestro-Bezugskarte. Allgemeine Serviceleistungen sowie Transaktionen werden bei den Kosten nicht berücksichtigt, da die Produkte im Leistungsumfang zu unterschiedlich sind.

Tipp: Es gibt auch kostenlose Girokonten, teilweise inkl. aller Buchungen, kostenloser Bankomat- und Kreditkarte. Diese finden Sie übersichtlich in einem Vergleich auf www.girokonto.at/kostenlos.

Bankinstitut Produktname Guthabenzinsen Überziehungszinsen Jährliche Kontokosten
Bank Burgenland AG active Konto
0,125 %
9,750 %
58,80 €
Bank für Tirol und Vorarlberg AG BTV-Kompakt
0,000 %
12,250 %
82,80 €
BAWAG P.S.K. KontoBox Basis
0,125 %
13,250 %
54,00 €
BKS Bank AG New Bankingkonto Privat
0,050 %
8,375 %
83,88 €
direktanlage.at Online Girokonto
0,100 %
7,500 %
46,70 €
easybank AG easy konto Gehalt
0,300 %
7,300 %
54,36 €
Erste Bank AG s Komfort Konto
0,100 %
12,750 %
61,44 €
Generali Bank AG BasisKonto
0,125 %
8,625 %
63,84 €
Kärntner Sparkasse AG s Komfort Konto
0,050 %
10,500 %
84,64 €
Oberbank AG Klassik-Konto mobil
0,050 %
12,750 %
63,84 €
Raiffeisenlandesbank Kärnten Zukunftskonto
0,050 %
11,500 %
75,32 €
Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG WIEN Konto
0,125 %
12,500 %
72,00 €
Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Raiffeisen-Zukunftskonto
0,050 %
9,500 %
74,52 €
RLB Tirol AG RLB-Premiumkonto
0,100 %
11,125 %
71,16 €
SPARDA-BANK AUSTRIA Gehaltskonto
0,050 %
8,000 %
51,00 €
Steiermärkische Sparkasse s Komfort Konto
0,100 %
12,750 %
82,32 €
Tiroler Sparkasse Bank AG s Konto
0,013 %
9,750 %
61,04 €
UniCredit Bank Austria AG Online-Konto
0,125 %
13,250 %
23,88 €
Volksbank Wien-Baden AG Klassik Konto
0,063 %
13,250 %
58,80 €
WSK Bank AG 1-2-3 Girokonto
0,125 %
12,750 %
64,60 €
Stand: 10.03.2015

Kosten: Im Durchschnitt machen die Kontoführungsgebühren für ein Girokonto mit Bankomatkarte 64,45 € im Jahr aus (auf Basis der oben gelisteten Produkte von 20 Bankinstitute). Ein Kontowechsel zu einem kostenlosen Girokonto macht sich bezahlt!

Überziehungszinsen: Wenn das Konto überzogen wird gewährt Ihnen die Bank einen Dispokredit, sofern ein Überziehungsrahmen vereinbart wurde. Dafür zahlt man sehr hohe Zinsen - im Durchschnitt ca. 11 %. Sollten Sie nur kurz ins Minus gerutscht sein, weil z.B. eine Reparatur fällig war, so brauchen Sie sich nicht Sorgen - vorausgesetzt der Kontostand wird umgehend wieder positiv. Haben Sie ständig Ihr Girokonto überzogen, so sollten Sie sich informieren, ob für Sie z.B. ein Ratenkredit günstiger kommt.